Toggle on or off Toggle on or off

User Info


Welcome Anonymous

Nickname
Password



Membership:
Latest: Ofte1970
New Today: 0
New Yesterday: 0
Overall: 11863

People Online:
Members: 2
Visitors: 94
Total: 96
Who Is Where:
 Members:
01: Michael Bunz > Benutzer Foren
 Visitors:
01: Uživatelské fórum
02: My Account
03: Forums Communauté
04: Gruppen
05: Benutzer Foren
06: Benutzer Foren
07: Community Forums
08: Forum społeczności
09: Benutzer Foren
10: Community Forums
11: Community Forums
12: Benutzer Foren
13: Forums Communauté
14: Uživatelské fórum
15: Benutzer Foren
16: Pages professionnelles
17: Forums Communauté
18: Forums Communauté
19: Benutzer Foren
20: Suchen
21: Startseite
22: Community Forums
23: Benutzer Foren
24: Downloads
25: Forum
26: Benutzer Foren
27: Gruppen
28: Suchen
29: Gruppen
30: Benutzer Foren
31: Forum społeczności
32: Benutzer Foren
33: Downloads
34: Community Forums
35: Benutzer Foren
36: Forums Communauté
37: Benutzer Foren
38: Benutzer Foren
39: Moje konto
40: Startseite
41: Community Forums
42: Startseite
43: Uživatelské fórum
44: Community Forums
45: Downloads
46: Startseite
47: Benutzer Foren
48: Startseite
49: Forums Communauté
50: Uživatelské fórum
51: Community Forums
52: Community Forums
53: Uživatelské fórum
54: Benutzer Foren
55: Uživatelské fórum
56: Benutzer Foren
57: Suchen
58: Forum społeczności
59: Benutzerkonto
60: Community Forums
61: Forum społeczności
62: Startseite
63: Gruppen
64: Forum społeczności
65: Benutzer Foren
66: Benutzer Foren
67: Photo Gallery
68: Links
69: Benutzer Foren
70: Uživatelské fórum
71: Общецтвенные Форумы
72: Community Forums
73: Startseite
74: Benutzer Foren
75: Benutzer Foren
76: Startseite
77: Startseite
78: Gruppen
79: Benutzer Foren
80: Benutzer Foren
81: Startseite
82: Benutzer Foren
83: Benutzer Foren
84: Forum
85: Links
86: Forums Communauté
87: Uživatelské fórum
88: Startseite
89: Galerie fotografií
90: Startseite
91: Benutzer Foren
92: Benutzerkonto
93: Startseite
94: Benutzer Foren
Hidden: 1
Staff Online:

No staff members are online!

Main Menue

 Home Community Members options Forums

Select Language

Český English Français Deutsch Italiano Polski РУССКИЙ

Users on Tour

The first North American Journey Man

Read the diary blog of
Chris Koehn

Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Datenübergabe über DIMAS Postprozessor an Abbundanlagen, Wandstationen, etc.
Reply to topicReply to topic Printer Friendly Page
Go to page 1, 2  Next

Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 13:05

Hallo zusammen!
Es gibt bei den meisten Aggregaten folgende Werte die man eichen kann:
Längsmass, Quermass, Tiefe und Winkel!
Manche davon werden in der Software über die Maschinendaten geeicht andere wiederum werden im Schaltschrank, linke Seite über die Platine wo alle Geberkabel zusammenlaufen gemacht. Dort befinden sich hinter den Steckern kleine Knöpfe, die mit einem kleinem Schraubenzieher gedrückt werden können!
Es gibt grundsätzlich 2 verschiedene Platinen, eine mit den Grundaggregaten und eine mit weitaus mehr Steckplätzen, zum Beispiel wenn Stellbrettfräse oder andere Sachen nachgerüstet wurden!
Jetzt hat hier meistens jedes Aggregat 3 Gebereingänge, jetzt nehmen wir als Beispiel die Säge: Winkel-Drehtisch, Quermass-Tiefe und Neigung-Winkel
Diese jeweil 2 Begriffe kommen daher, weil diese Namen manchmal in den Maschinendaten vertauscht sind!
Hier im Schaltschrank können nur diese geeicht werden, die dahinter einen kleinen Knopf haben!
Nehmen wir hier als Beispiel die Blattfräse Winkel:
Über den Handbetrieb, Blattfräse Winkel, das Aggregat so hinfahren, das die 2 kleinen Metallstäbe genau übereinanderstehn!
Wenn jetzt der Winkel nicht genau auf 0 steht, den kleinen Knof im Schaltschrank drücken der hinter dem Geberkabel Blattfräse Winkel ist, jetzt müsste am Bedienpult der Wert auf 0 springen!
Durch Transportschäden etc. können dies 2 kleinen Hilfen eventuell fehlen, verbogen sein etc., dann kann man dieSache auch noch anderst lösen.
Man dreht die Hauptsicherungen für die Blattfräse heraus, man nimmt einen grossen Maschinenbauwinkel, man geht in den Handbetrieb, irgenwo auf die Blattfräse, drückt enter, dann BEARBEITEN, dann fährt die Blattfräse ohne das der Motor läuft, in Richtung Bedienpult heraus.
Jetzt kann man ja sehen ob die Sache paralell ist oder nicht!
Ansonsten den Winkel nachjustieren bis es passt, und dann ganz wichtig diese kleine Knöpfchen im Schaltschrank drücken, damit die Anzeige auf 0 springt!
Und jetzt am besten noch entweder die Klötze richten, oder sich neue exakte Markierungen machen, damit später das aufwendige Nachmessen entfällt!
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bunz
Dietrich's AG Betatester
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

Michael Bunz
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 9001
Joined: Aug 08, 2004
Location: Esslingen-Sulzgries

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 13:37

Weiter würde Bons sagen:
Überall wo diese Knöpfchen auf der Platine sind, müssen an der Maschine Markierungen sein, oder die Aggrgate werden mechanisch gegen einen Anschlag gefahren! Hierbei gilt aber immer: Kontrolle mit grossen Winkeln oder ähnlichem kann nicht schaden! Wurde oben beschrieben!

Und jetzt ganz wichtig:
Es gibt eine Ausnahme:
Säge-Neigung-Winkel:
Hierbei wird die Säge mechanisch auf 0 gefahren, es gilt aber auch hier wie oben beschrieben: Kontrollieren!
Wenn man jetzt das zugehörige Knöpfchen drückt passiert am Schaltpult in der Anzeige gar nichts!
Hier muss nach dem gegen denAnschlag fahren folgendermassen vorgegangen werden: Man öffnet im Schaltschrank die Steckkarte wo das Eprom drin ist, das ist bei den meisten der zweite Steckplatz von links!
Dort befindet sich oben ein kleines Knöpfchen, diese drücken und festhalten, dann ist unter dem Eprom nochmals ein kleines Knöpfchen, diese anschliessen drücken, und beide im gedrückten Zustand ca 3 sec festhalten, jetzt müsste die Anzeige links daneben auf 4 Kreuze springen, jetzt das kleine Knöpfchen auf der Platine bei Säge-Neigung drücken, an der Anzeige am Bedienpult ändert sich immer noch nichts!
Jetzt am Bedienpult aus dem Handbetrieb herausgehen, jetzt werden die ganzen Kurven übertragen und es kommt die Meldung Positionierwagen über die Referenzmarken fahren, dies machen und dann oben oben auf Bauteil lesen gehen, in irgendein Bauvorhaben reingehen, jetzt zuerst die DEL-Taste drücken, damit die Warteliste komplett gelöscht ist! Jetzt irgendein Bauteil in die Warteliste übertragen, jetzt wieder in den Handbetrieb gehen den Cursor auf eine der drei Funktionen der Säge stellen, enter drücken, jetzt müsste ganz unten links die Anzeige bei Säge-Neigung auf 0 stehen!
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bunz
Dietrich's AG Betatester
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

Michael Bunz
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 9001
Joined: Aug 08, 2004
Location: Esslingen-Sulzgries

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 16:40

Hallo Master,
schönen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen.
Du Sprachst davon, dass Begriffe im Programm vertausch worden sind.
Ich habe folgendes festgestellt. Zur Justierung des Quermasses der Fingerfräse verändert man das Quermass manuell. Auf dem Bildschirm ändert sich der Wert " t " Man würde denken, dass t für Tiefe steht, aber tatsächlich wird hier das Quermqss angezeigt.
Nun meine Frag:
Sind die Bezeichnungen auf der Platien korrekt. oder sind hier auch, wie im Programm, einzelne Begriffe vertauscht oder verändert?
_________________
"Gut Holz"
aus Geilenkirchen
Hannes

hbkueppers
Dauerposter
Dauerposter
 
Posts: 58
Joined: Sep 27, 2006
Location: Geilenkirchen

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 17:21

Hallo Hannes!
Ja da gibts kleine Unterschiede!
Beim Fingerfräser gibt es einmal den Winkel, das dazugehörige Geberkabel bzw. die Aufkleber an der linken Schaltschranktüre müsste die Bezeichnung Fingerfräse Winkel haben! Im Handbetrieb, am Bedienpult heisst dieses Feld unten links W:__________
Der dazugehörige Drehgeber sitzt unten neben dem Hydraulikzylinder! Falls du ihn mal wechseln musst! Scheiss Job ich sags dir!
Eichen über den Schaltschrank!

Jetzt gibt es die Tiefe, sie misst den Abstand von der Anschlagseite bis zur Fräserspitze! Das ist der Seillängengeber den du versetzt hast, er misst gleichzeitigauch das Quermass der Vertikalfräse! Er sitzt auf der Rückseite des U-Profils, das gleichzeitig der Maschinenträger ist!
Kabelbeschriftung weiss ich jetzt gerade nicht auswendig, ich glaube Fingerfräse Tiefe oder Quermass! Anzeige T:_____________
Eichung über die Maschinendaten am Schaltpult!

Jetzt gibts das Quermass, der Seillängengeber sitzt hinten ein wenig versteckt, er misst den Weg der Fingerfräse vertikal also von oben nach unten! Anzeige Q:_____________ müsste im Ruhezustand ca 40mm sein!
Es ist der Abstand zwischen Oberkante Rollenbahn bis Zentrum des Fingerfräsers! Dieser Wert läuft nur mit im Handbetrieb wenn man auf irgendein Feld der Fingerfräse geht enter drückt und dann BEARBEITEN drückt! Eichung über den Schaltpult!

Und jetzt gibt es an der Fingerfräse noch einen Geber der den Arbeitshub missst! Der ist unter der Grundplatte des Fingerfräsmotors angebracht!
Im Handbetrieb läuft unten ungefähr in der Mitte ein Feld mit wo Arbeitshub steht! Hier wird allerdings bei der Fingerfräse nichts angezeigt, da bei bearbeiten das Quermass läuft!

Zum Ausprobieren kannst ja mal auf die Kervenfräse gehen enter sagen bearbeiten drücken, und dann läuft dieser Wert mit!
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bunz
Dietrich's AG Betatester
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

Michael Bunz
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 9001
Joined: Aug 08, 2004
Location: Esslingen-Sulzgries

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 18:10

Hallo Master,
ich denke, die Fingerfräse ist ordentlich eingestellt. Trotzdem macht sie nicht die gewünschte Kerve, die bei Weitem nicht das nun mögliche Quermass erfordert.
Heute Morgen habe ich einen Probestab mit einer Fingerfräsbearbeitung gefahren. Die Datei sind als Anhang beigefügt. Es dauert eine Ewigkeit, bis der Fräser ins Holz eintaucht. Dann verfährt er nicht gradlinig, sonder springt immer auf und ab und führt letztendlich die Fräsung nicht bis zu Ende aus. Nach einiger Zeit verharrt das Aggregat in seiner Position, der Fräser dreht sich weiter, aber nichts weitere geschied.
Ich werde wohl warten müssen bis Herr Ulbrich oder J. Riehle sich der Sache mit der Fingerfräse annehmen.

Dann gibt es noch das Problem mit der Vertikalfräse.
Durch das Versetzen des Hydraulikzylinders und der Messeinheit muss das Quermass neu eingestellt werden.
Die Fräse ist doch in der Lage bedienerseitig und anschlagseitig zu arbeiten.
Welchen Wert muss man wo eingeben.
Ich habe in den Unterlagen nachgelesen. Es sind keine Angaben über Finger- und Vertikalfräser enthalten. Wahrscheinlich wurde dieses Kombiaggregat nachgerüstet.
Ich habe die Position des Fräsers vermessen. Dabei habe ich festgestellt, dass die Anzeige am Rechner -2,1 Grad zeigt wenn das Werkzeug im rechten Winkel zum Anschlag steht.
Fährt man das Quermass Richtung Bediener bis zum Anschlag,
( Fingerfräse zeigt 65mm), messe ich 410mm zwischen Werkzeug und Anschlag und 710mm ( Werkzeug ist 300mm im DM )vom Anschlag bis zum bedienerseitigen Ende des Fräsers.
Jetzt müsste es doch möglich sein dem Programm die gemesenen Werte einzugeben. Oder muss hier, wie Du zuvor beschrieben hast im Schaltschrank etwas eingestellt werden?
_________________
"Gut Holz"
aus Geilenkirchen
Hannes

hbkueppers
Dauerposter
Dauerposter
 
Posts: 58
Joined: Sep 27, 2006
Location: Geilenkirchen

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 18:36

Hallo Hannes!
Zum springenden Fräser fallen mir jetzt spontan drei Sachen ein was das sein könnte:
1. Zu wenig Öl im Hydraulikkreislauf, also Ölstand am Hydraulikaggregat nachschauen, muss zwischen min und max liegen, ja nicht zuviel!
2. Öl ist nicht in Ordnung! Zum Beispiel kann das passieren wenn einer deiner Vorgänger mit einem x-beliebigen Hydrauliköl nachgefüllt hat, das kann zu Ölverklumpungen führen!
3. Im Schaltschrank ist das Propventilrelais hinüber, wenn du in deinem Testteil nur Abschnitt vorne und hinten und Fingerfräse drin hast, tausche das Relais der Fingerfräse mit dem der Blattfräse!

Schaltschrank rechte Türe, ungefähr Augenhöhe, hoffentlich bist keine 2,20 gross! Diese Sache müsste beschriftet sein mit Propventil Fingerfräse und Propventil Blattfräse! Einfach herausziehen und umstecken, man brauch hierzu den Hauptstrom nicht ausmachen!
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bunz
Dietrich's AG Betatester
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

Michael Bunz
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 9001
Joined: Aug 08, 2004
Location: Esslingen-Sulzgries

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 18:43

Hallo Hannes!
Die Abweichung um 2,1 Grad zeigt was für Amateure die Sache eingebaut haben!

Vielleicht können wir es so einrichten, dass Herr Ulbrich und ich zusammen hochkommen......... mal sehn! Laughing Laughing Laughing
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bunz
Dietrich's AG Betatester
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

Michael Bunz
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 9001
Joined: Aug 08, 2004
Location: Esslingen-Sulzgries

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 18:55

Hallo Master,
das wäre eine tolle Sache, aber trotzdem renne ich jetzt zum Ölprüfen.
_________________
"Gut Holz"
aus Geilenkirchen
Hannes

hbkueppers
Dauerposter
Dauerposter
 
Posts: 58
Joined: Sep 27, 2006
Location: Geilenkirchen

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 19:15

Hallo Hannes!
Ja und bis dahin gibst du ein schönes projekt ein, das machen wir dann zusammen P10-tauglich und dann lassen wir nach dem kompletten einstellen ein paar Teilchen rennen!
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bunz
Dietrich's AG Betatester
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

Michael Bunz
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 9001
Joined: Aug 08, 2004
Location: Esslingen-Sulzgries

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 19:31

Hallo Master,
der Ölstand ist ok.
Ich habe die beiden Bauteile getauscht. Das Ergebnis ist eigendlich auch ok, allerdings hat das Werkzeug eine gleichmäßige, tanzende Bewegung ausgeführt. Oder ist das normal, ggf. als Freischnittoption?
Anschließend habe ich die Bauteile wieder getauscht, also den Ausgangs-zustand wieder hergestellt und wieder einen Testlauf ausgeführt.
Das Fräsbild ist ebenfalls ok. Ich kann keinen Unterschied nicht mehr feststellen.
Als nächstes teste ich den Gratsparren, bei dem die Fingerfräsung gar nicht ausgeführt wurde (Mandala) Question
_________________
"Gut Holz"
aus Geilenkirchen
Hannes

hbkueppers
Dauerposter
Dauerposter
 
Posts: 58
Joined: Sep 27, 2006
Location: Geilenkirchen

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 19:34

Hallo Master,
meinst Du damit " heute, jetzt " ?
_________________
"Gut Holz"
aus Geilenkirchen
Hannes

hbkueppers
Dauerposter
Dauerposter
 
Posts: 58
Joined: Sep 27, 2006
Location: Geilenkirchen

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 20:54

Hallo Master,
der Testlauf war erfolgreich.
Zwar stimmt das Quermass zwischen Kervenfräse und Fingerfräser noch nicht, aber ich denke, das werden wir auch noch schaffen.
Mein Vorgänger hat mir einige dieser Bauteile überlassen.
Sind das ev. Verschleißteile?
Sind die Bauteile einfach austauschbar, oder muss irgend etwas programmiert werden?
Tausend Fragen Razz Razz
_________________
"Gut Holz"
aus Geilenkirchen
Hannes


Last edited by hbkueppers on 16.01.2007 01:11; edited 2 times in total

hbkueppers
Dauerposter
Dauerposter
 
Posts: 58
Joined: Sep 27, 2006
Location: Geilenkirchen

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 20:57

Hallo Master,
ich benutze den Ausdruck sonst nie, aber das ist super geil. Cool
Zehn Mandalagrate in weniger als einer Stunde.
_________________
"Gut Holz"
aus Geilenkirchen
Hannes

hbkueppers
Dauerposter
Dauerposter
 
Posts: 58
Joined: Sep 27, 2006
Location: Geilenkirchen

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 14.01.2007 21:12

Hallo Hannes!
Beim Tausch dieser Relais muss nichts anderes gemacht werden!
Was jetzt bei dir vielleicht nicht ganz passt ist das Längsmass, das kam mir und Werner mit ich glaube 7000 etwas zu hoch vor!
Mach mal ein Testteil wo vorne einen liegenden Zapfen hat makro 16-2 und geb in dem Feld absatz einen Zentimeter ein, wenn diese Absteckung nicht passt muss dort nachgebessert werden!
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bunz
Dietrich's AG Betatester
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

Michael Bunz
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 9001
Joined: Aug 08, 2004
Location: Esslingen-Sulzgries

Re: Spezial P10 Tipp 1 Eichung von Maschinendaten

Post Posted: 15.01.2007 13:49

Hallo Master,
ich hatte gestern das Bauteil getauscht und anschließend alles wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt.
Ist dann Dein vorgeschlagener Test noch nötig?
_________________
"Gut Holz"
aus Geilenkirchen
Hannes

hbkueppers
Dauerposter
Dauerposter
 
Posts: 58
Joined: Sep 27, 2006
Location: Geilenkirchen
Display posts from previous:   
Reply to topicReply to topic Page 1 of 2 Go to page 1, 2  Next

Maschine

Jump to:  



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You cannot download files in this forum

All times are GMT + 1 Hour