Block ein- oder ausblenden Block ein- oder ausblenden

Benutzer-Info


Witaj Nieznajomy

Pseudonim
Hasło



Członkowie:
Ostatni: grizz
Nowych dzisiaj: 0
Nowych wczoraj: 0
Wszystkich: 11772

Na stronie:
Użytkownicy: 0
Goście: 72
Razem: 72
Kto gdzie jest:
 Goście:
01: Startseite
02: Benutzer Foren
03: Benutzer Foren
04: Archiv pro novinek
05: Downloads
06: Accueil
07: Startseite
08: Community Forums
09: Benutzer Foren
10: Community Forums
11: Startseite
12: Community Forums
13: Forum społeczności
14: Benutzer Foren
15: Forum
16: Forum społeczności
17: Forums Communauté
18: Benutzerkonto
19: Forums Communauté
20: Uživatelské fórum
21: Forum
22: Benutzer Foren
23: Benutzer Foren
24: Artikelarchiv
25: Startseite
26: Community Forums
27: Archiwum artykułów
28: Forums Communauté
29: Startseite
30: Benutzer Foren
31: Benutzer Foren
32: Artikelarchiv
33: Fotogalerie
34: Suchen
35: Fotogalerie
36: Gruppen
37: Gruppen
38: Benutzer Foren
39: Forum społeczności
40: Uživatelské fórum
41: Archiwum artykułów
42: Benutzer Foren
43: Archiwum artykułów
44: My Account
45: My Account
46: Forum
47: Downloads
48: Uživatelské fórum
49: Gruppen
50: Forum społeczności
51: Startseite
52: Benutzer Foren
53: Community Forums
54: Startseite
55: Archiv pro novinek
56: Startseite
57: Benutzer Foren
58: Benutzer Foren
59: Benutzer Foren
60: Benutzer Foren
61: Forums Communauté
62: Forums Communauté
63: Downloads
64: Benutzer Foren
65: Startseite
66: Startseite
67: Community Forums
68: My Account
69: My Account
70: Benutzer Foren
71: Forum
72: Forums Communauté

Zespół online:

Nie ma nikogo z zespołu online!

Hauptmenü

 Strona główna
 Pliki
 Linki
 Społeczność Opcje użytkownika Forum

Wybierz język

Český English Français Deutsch Italiano Polski РУССКИЙ

Hier kommen die anständigen Witze rein!

Verschiedenes - also alles, was nicht wo anders hineinpasst
Odpowiedz na tematOdpowiedz na temat Wersja do druku
Idź do strony Poprzedni  1, 2, 3 ... 26, 27, 28, 29, 30  Następny

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 16.04.2008 20:01

Weisheit des Tages:

Fehler aus denen man lernen kann, sollte man möglichst früh machen! Bardzo szczęśliwy

Sebastian Jacobi
Intern
Intern
 
Wiadomości: 49
Dołączył(a): list 14, 2007
Skąd jesteś: Golmbach

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 17.04.2008 15:41

Hier kommen 2 Kurze:

1. Wie spaltet man ein Atom?
Man gibt es einer Frau und sagt, sie soll es nicht kaputt machen!


2. Meint der Besucher: "Sie haben aber viele Fliegen hier!"
Der Beamte: "Ja, genau 317 ..."
_________________
Schöne Grüße,

Kostanzer Holzbau GmbH
Egon Kostanzer

Kostanzer
Superposter
Superposter
 
Wiadomości: 133
Dołączył(a): paźdź 31, 2007

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 17.04.2008 15:49

und noch 2 hinterher:

1. Finanzamt
Zwei Mücken vor dem Finanzamt. Eine kommt gerade heraus, die andere will hinein. "Zwecklos!", sagt die erste. "Die saugen selbst."

2. Wie lautet das Morgengebet eines Beamten?
"Lieber Gott, mach mich nicht zuständig!"
_________________
Schöne Grüße,

Kostanzer Holzbau GmbH
Egon Kostanzer

Kostanzer
Superposter
Superposter
 
Wiadomości: 133
Dołączył(a): paźdź 31, 2007

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 18.04.2008 08:44

Wie das Ableben in unterschiedlichen Berufen bezeichnet wird:
Der Gärtner beißt ins Gras
Der Maurer springt von der Schippe
Der Koch gibt den Löffel ab
Der Turner verreckt
Den Elektriker trifft der Schlag
Der Pfarrer segnet das Zeitliche
Der Spachtelfabrikant kratzt ab
Der Schaffner liegt in den letzten Zügen
Der Beamte entschläft sanft
Der Religiöse muss dran glauben
Der Zahnarzt hinterlässt eine schmerzliche Lücke
Der Gemüsehändler schaut sich die Radieschen von unten an
Der Fechter springt über die Klinge
Die Putzfrau kehrt nie wieder
Der Anwalt steht vor dem jüngsten Gericht
Der Autohändler kommt unter die Räder
Der Kfz-Mechaniker schmiert ab
Der Förster geht in die ewigen Jagdgründe ein
Der Gynäkologe scheidet dahin
Der Schornsteinfeger erbleicht
Der Rabbi geht über den Jordan
Der Optiker schließt für immer die Augen
Der Eremit wird heim gerufen
Der Tenor hört die Englein singen
Der Spanner ist weg vom Fenster

Und last, but not least:

Dolly Buster nippelt ab
_________________
Es grüßt der Doug

doug
Mega-Poweruser
Mega-Poweruser
 
Wiadomości: 4812
Dołączył(a): stycz 03, 2005
Skąd jesteś: Magrathea

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 21.04.2008 13:01

Achtjähriger zu seinem Vater: "Die kleine Susi und ich wollen heiraten!" Da erwidert der Vater: "Ja, und wie wollt ihr das finanzieren?" - "Na ja, wenn du und Susis Papa das Taschengeld ein bisschen erhöhen, klappt das schon!" - "Ja, und was ist, wenn ihr ein Kind bekommt?" - "Bisher haben wir immer Glück gehabt."
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Matthias Schwarz

Leiter Vertrieb Industrie & Key Account
Head of Sales Industry & Key Account

Dietrich's AG | 3D-CAD/CAM für den Holzbau


3D-CAD/CAM-Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie und Holzbau - Statik

Wie? Sie sind nur ein kleiner Betrieb und suchen nur ein einfaches Abbundprogramm ? Selbstverständlich führen wir auch einfache Abbundprogramme in unserer Produktreihe.

Matthias Schwarz
Intern
Intern
 
Wiadomości: 1329
Dołączył(a): wrz 03, 2004
Skąd jesteś: Bruchweiler-B.

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 23.04.2008 08:45

Oesterreich spielt bei der EURO 08 gegen Deutschland.

Jogi Loew und seine Spieler unterhalten sich vor dem Match in der
Umkleidekabine:

"Hört zu Jungs, ich weiß, die Oesterreicher sind schlecht.", erklärt der Trainer.

"Aber wir müssen gegen sie spielen, da ist nichts zu machen..."

"Ich mache Euch einen Vorschlag", sagt Jens Lehmann, "ihr geht alle in eine Bar und ich spiele allein gegen sie. Was meint ihr dazu?"

"Klingt vernünftig!", antworten der Teamchef und die anderen Spieler und gehen in eine Kneipe auf ein Bier und spielen Billard.

Nach gut einer Stunde erinnert sich Michael Ballack, dass ja das Spiel läuft und schaltet den Fernseher an: Deutschland 1 (Lehmann 10. Min.) - Oesterreich 0 zeigt die Anzeigetafel.

Zufrieden widmen sie sich wieder ihrem Billardspiel und dem Bier für eine weitere Stunde, bevor sie sich das Endresultat betrachten.
Die Anzeigetafel zeigt: Deutschland 1 (Lehmann 10. Min.) - Oesterreich 1 ( Ivanschitz 89. Min.)

"Scheisse!" schreien alle Spieler und rennen entsetzt ins Stadion zurück, wo sie Jens Lehmann in der Kabine sitzen sehen, das Gesicht in den Händen vergraben.

"Was zum Teufel ist passiert, Jens?" schreit der Teamchef.

"Sorry Freunde", antwortet Lehmann, "aber dieser verdammte Schiedsrichter hat mich in der 11. Minute vom Platz gestellt...!"
_________________
Wenn das die Lösung ist, dann will ich das Problem wieder haben!!

Linus
Power-Experte
Power-Experte
 
Wiadomości: 10297
Dołączył(a): sierp 22, 2005
Skąd jesteś: Weststeiermark

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 23.04.2008 11:11

Der war richtig gut. Und das von einem Österreicher. Wstrząśnięty
_________________
Viele Grüße,
Joachim Neumann (Dietrich's AG)
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

if (ahnung == 0) { read "Tipps & Tricks"; use SEARCH; use Blog; } else { use brain; make post; }

Joachim Neumann
Moderator
Moderator
 
Wiadomości: 27217
Dołączył(a): lip 07, 2004
Skąd jesteś: Neubiberg

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 23.04.2008 11:28

der war uralt..........
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Michael Bunz
Dietrich's AG Betatester
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

Michael Bunz
Power-Experte
Power-Experte
 
Wiadomości: 8932
Dołączył(a): sierp 08, 2004
Skąd jesteś: Esslingen-Sulzgries

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 23.04.2008 13:08

Joachim Neumann:
Der war richtig gut. Und das von einem Österreicher. Wstrząśnięty

Naja, was soll man machen wenn stimmt.

@ Master

Der Bericht kann noch nicht so alt sein, da das Spiel ja erst ist. Und beim letzten Spiel waren alle 11 Deutschen am Platz.
_________________
Wenn das die Lösung ist, dann will ich das Problem wieder haben!!

Linus
Power-Experte
Power-Experte
 
Wiadomości: 10297
Dołączył(a): sierp 22, 2005
Skąd jesteś: Weststeiermark

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 23.04.2008 13:17

@Linus: Ist doch alt, allerdings mit den Engländern Puszczający oczko Wesoły Wesoły Wesoły
_________________
Es grüßt der Doug

doug
Mega-Poweruser
Mega-Poweruser
 
Wiadomości: 4812
Dołączył(a): stycz 03, 2005
Skąd jesteś: Magrathea

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 23.04.2008 16:55

Na dann ist der mit den Engländern alt! Wesoły Wesoły Wesoły
Für mich war der neu, habe ihn erst heute bekommen.
_________________
Wenn das die Lösung ist, dann will ich das Problem wieder haben!!

Linus
Power-Experte
Power-Experte
 
Wiadomości: 10297
Dołączył(a): sierp 22, 2005
Skąd jesteś: Weststeiermark

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 23.04.2008 16:58

Hier noch einer für die Deutsch- Österreichische Freundschaft:

Die Österreicher entwickelten den dünnsten Draht der Welt. Als dieser fertig
war, wollten sie wissen, welchen Durchmesser er hat. Der Draht ist aber so
dünn, dass sie ihn nicht messen können.
Sagt der eine Österreicher: "Schicken wir ihn eben nach Deutschland. Die
sind hoch technologisiert. Die können ihn vielleicht messen."

Sagt der andere: "Nein, die Blöße geben wir uns nicht. Schicken wir ihn erst
mal nach Amerika. Die sind auch hoch entwickelt."

Also packen sie den Draht in eine Kiste und legen einen Zettel bei, ob sie
den Durchmesser messen können. Nach 2 Wochen kommt die Kiste wieder. Der
Kiste liegt ein Antwortzettel bei. "Leider können wir diesen Draht nicht
messen. Zu dünn."

Darauf sagt der eine Österreicher wieder: " Müssen wir ihn doch nach
Deutschland schicken."

Sagt der andere: "Nein, wir schicken ihn nach China. Dort werden doch auch
Mikrochips hergestellt. Die können ihn bestimmt messen."

Gesagt getan. Sie legen wieder einen Zettel bei, ob sie den Draht messen
können. Es dauert wieder ca. 2 Wochen, dann kam die Kiste wieder.

Auf der Antwort steht: "Leider können wir diesen Draht nicht messen. Er muss
zu dünn sein".

Sagt der eine Österreicher: "Jetzt bleibt uns nur noch Deutschland."

Sagt der andere: "Hmm. Na gut. Schicken wir ihn nach Deutschland."

Also den Draht wieder in eine Kiste und nach Deutschland geschickt. Aus
lauter Frust haben sie vergessen, einen Zettel beizulegen, was sie
eigentlich wollen.

Es dauert 2 Wochen, 3 Wochen, 4 Wochen, keine Kiste. Nach 6 Wochen kommt die
Kiste wieder.

Es liegt ein Zettel bei:

"Also wir wussten ja nicht, was wir mit diesem Draht machen sollten. Also
haben wir mal ein Gewinde drauf geschnitten und ein Loch durchgebohrt. Wir
hoffen, das ist in eurem Interesse."


_________________
Es grüßt der Doug

doug
Mega-Poweruser
Mega-Poweruser
 
Wiadomości: 4812
Dołączył(a): stycz 03, 2005
Skąd jesteś: Magrathea

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 01.05.2008 22:56

Eine kleine, alte Dame betrat die Hauptfiliale der Chase Manhattan Bank in New York City. Sie hielt eine Papiertüte in ihrer Hand. Dem Schalterbeamten erklärte sie, dass sie die drei Millionen Dollar, die darin seien, auf ein neu zu eröffnendes Konto einzahlen wolle. Aber zuerst wolle sie sich mit dem Präsidenten der Bank treffen, wohl angebracht angesichts der riesigen Summe, um die es gehe.

Nachdem er einen Blick in die Tüte geworfen und Packen von Tausend-Dollar-Noten gesichtet hatte, die dem Betrag von drei Millionen Dollar entsprechen könnten, rief er im Büro des Präsi­denten an und arrangierte ein Treffen zwischen dem Präsidenten und der alten Dame.

Die Dame wurde nach oben begleitet und betrat das Büro des Präsidenten.

Kurze Vorstellung, und dann sagte sie, sie wollte schließlich die Leute erst mal persönlich kennenlernen, mit denen sie Geschäfte mache. Der Präsident seinerseits fragte sie, wie sie zu dieser großen Summe Geldes gekommen sei.

"War es eine Erbschaft?"

"Nein", antwortete sie.

Es entstand eine Minute Pause.
Er dachte darüber nach, wie sie wohl zu drei Millionen Dollar gekommen sein konnte.

"Ich wette", sagte sie.

"Sie wetten?", antwortete der Präsident. „Auf Pferde?"

"Nein", antwortete sie, "auf Leute".

Als sie seine Verwirrung bemerkte, erklärte sie, dass sie auf unterschiedliche Dinge mit Leuten wette.

Plötzlich sagte sie: "Ich wette mit Ihnen 25.000 Dollar, daß Ihre Eier bis morgen um 10 Uhr quadratisch sind." Der Präsident besann sich, dass die Frau wohl einen Dachschaden haben muss und entschloss sich, die Wette anzunehmen. Er würde wohl auf keinen Fall verlieren können. Den Rest des Tages war er sehr vorsichtig. Er beschloss, am Abend zu Hause zu bleiben und keine Gefahr einzugehen. Schließlich standen 25.000 Dollar auf dem Spiel.

Als er am Morgen aufstand und duschte, prüfte er nach, ob alles in Ordnung war. Er stellte keinen Unterschied zu früher fest - es war wie immer. Er ging zur Arbeit und wartete auf das Eintreffen der alten Dame um 10 Uhr. Er summte, als er von zuhause wegging. Es würde ein toller Tag werden, wie konnte man nur so leicht 25.000 Dollar verdienen?

Punkt 10 Uhr kam die kleine alte Dame in sein Büro, in Begleitung. Es war ein junger Mann. Als der Präsident fragte, was das soll, erzählte sie ihm, dass er ihr Rechtsanwalt sei und dass sie ihn immer mitnehme, wenn es um hohe Geldbeträge gehe.

"Also", fragte sie, "jetzt zu unserer Wette".

"Ich weiß nicht, wie ich es Ihnen erklären kann, aber ich habe keinerlei Veränderungen an mir feststellen können", sagte er, "lediglich bin ich um 25.000 Dollar reicher".

Die Dame schien das zu akzeptieren, bat jedoch um Nachsicht, dass sie das persönlich überprüfen müsse.

Der Präsident hielt diese Forderung für angebracht und ließ seine Hosen herunter. Die Dame befahl ihm, sich zu bücken, dann griff sie selber nach den Wertsachen. Tatsächlich, alles war in bester Ordnung. Der Präsident schaute auf und sah, dass ihr Rechtsanwalt käsebleich mit seinem Kopf immer wieder gegen die Wand schlug.

"Was ist los mit ihm?", fragte der Präsident.

"Oh", sagte sie, "ich habe mit ihm 100.000 Dollar gewettet, dass ich heute morgen um 10 Uhr an die nackten Eier des Präsidenten der Chase Manhattan Bank grabschen würde".
_________________
Freundlich grüßt
Der_Planer

Der_Planer
Power-Experte
Power-Experte
 
Wiadomości: 10431
Dołączył(a): sierp 24, 2004
Skąd jesteś: 51143 Köln

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 02.05.2008 12:15

So, oder so ähnlich, kenne ich den Witz schon länger Puszczający oczko Puszczający oczko
_________________
Gruss
wutzernst

wutzernst
Hyper-Poster
Hyper-Poster
 
Wiadomości: 2272
Dołączył(a): wrz 22, 2004
Skąd jesteś: Grafenkirchen

Re: Hier kommen die anständigen Witze rein!

Pisanie Nadesłano: 02.05.2008 12:30

Noch einer zum Wochenende:

Für alle unter euch, die ab und zu einen schlechten Tag haben und ihre Laune an jemandem auslassen müssen (also letztendlich für alle...)!
Lasst eure Laune nicht an jemandem aus, den ihr kennt, sondern an jemandem, den ihr NICHT kennt!!!

Ich saß an meinem Schreibtisch und mir fiel ein, dass ich Doug anrufen musste. Ich fand die Nummer und wählte sie.
Ein schlecht gelaunter Mensch ging dran und sagte mürrisch: "Hallo?"
Ich antwortete höflich: "Hier spricht der_Planer, könnte ich bitte mit Martin R... sprechen?"
Plötzlich wurde der Hörer aufgeknallt! Ich konnte nicht fassen, dass jemand so unhöflich sein konnte.

Ich machte Martin's korrekte Nummer ausfindig und rief ihn an.
Auf dem Zettel waren zwei Ziffern vertauscht. Nachdem ich mein Gespräch mit ihm beendet hatte, sah ich, dass die falsche Nummer immer noch auf meinem Schreibtisch lag. Ich beschloss, nochmals da anzurufen.
Als die gleiche Person wieder dran ging, schrie ich "Sie sind ein Arschloch!" und legte auf.
Neben die Telefonnummer schrieb ich das Wort "Arschloch" und legte sie in meine Schreibtischschublade.
Alle paar Wochen, wenn ich Rechnungen zahlen musste oder einen wirklich schlechten Tag hatte, rief ich ihn an.
Er nahm ab, ich schrie: "Sie sind ein Arschloch!" und es ging mir gleich viel besser.

Gegen Ende des Jahres führte die Telefongesellschaft ein Nummernerkennungssystem ein.
Das war eine echte Enttäuschung für mich, ich konnte das Arschloch nicht mehr anrufen.

Eines Tages hatte ich eine Idee. Ich wählte seine Nummer, dann hörte ich seine Stimme "Hallo."
Ich erfand einen Namen. "Hallo, hier ist Koschinski vom Kundendienst der Telefongesellschaft und ich möchte Sie fragen,
ob Sie bereits mit unserem Nummernerkennungssystem vertraut sind?“
Er sagte "Nein!" und ich knallte den Hörer auf. Dann rief ich schnell nochmal an und sagte: "Weil Sie ein Arschloch sind!"

Einige Wochen später.....

Ich sah eine ältere Dame die sehr lange brauchte, um aus ihrem Parkplatz in der Stadt herauszukommen. Ich dachte, sie würde es nie schaffen. Schließlich setzte sich ihr Wagen in Bewegung und bewegte sich langsam rückwärts aus der Parklücke. Ich fuhr ein wenig zurück, um ihr genug Platz zu lassen. Prima, dachte ich, endlich fährt sie raus.

Dann kam plötzlich ein schwarzer BMW und raste entgegen der Fahrtrichtung in ihre Parklücke.
Ich hupte und schrie "Das können Sie nicht machen, ich war zuerst da!"
Der Kerl stieg aus seinem BMW ohne mich zu beachten. Er ging einfach davon, als ob er mich nicht hörte.
Ich dachte "Dieser Kerl ist ein Arschloch, es gibt viele Arschlöcher auf dieser Welt."
Ich sah, daß er an der Heckscheibe seines Wagens ein Schild "Zu verkaufen" hatte.
Ich schrieb mir die Nummer auf, dann suchte ich mir einen anderen Parkplatz.

Einige Tage später saß ich zu Hause an meinem Schreibtisch.
Ich hatte gerade den Hörer wieder aufgelegt, nachdem ich die Nummer vom Zettel angerufen und "Sie sind ein Arschloch" gebrüllt hatte.
(Es ist wirklich ganz leicht, ihn anzurufen, seit ich seine Nummer gespeichert habe.)

Ich bemerkte die Telefonnummer des Kerls mit dem schwarzen BMW auf meinem Schreibtisch und dachte, es sei besser, auch ihn anzurufen.
Nach mehrmaligem Klingeln ging jemand ans Telefon und sagte: "Hallo".
Ich sagte: "Sind Sie der Mann, der seinen schwarzen BMW verkauft?"
"Ja, der bin ich."
"Können Sie mir sagen, wo ich ihn mir ansehen kann?"
"Ja, ich wohne in Köln am Gustav-Heinemann-Ufer. Es ist ein gelbes Haus und der Wagen parkt genau davor."
Ich fragte: "Wie ist Ihr Name?"
"Ich heiße Willi Schmitz."
"Wann kann ich Sie antreffen, Willi?"
"Abends bin ich zu Hause."
"Hören Sie zu, Willi, darf ich Ihnen etwas sagen?"
"Ja."
"Willi, Sie sind ein Arschloch!" und ich knallte den Hörer auf.

Nachdem ich aufgelegt hatte, gab ich Willi Schmitz Nummer in meinen Telefonspeicher ein.
Eine Weile lief alles besser bei mir. Wenn ich jetzt ein Problem hatte, konnte ich zwei Arschlöcher anrufen.

Nach einiger Zeit war es nicht mehr so befriedigend, bei den Arschlöchern anzurufen und aufzulegen.
Ich beschäftigte mich eingehend mit dem Problem und kam zu folgender Lösung:

Zuerst ließ ich mein Telefon Arschloch Nummer 1 anrufen.
Der Mann hob ab und sagte freundlich "Hallo."
Ich schrie: "Sie sind ein Arschloch!" legte aber nicht auf.
Das Arschloch fragte: "Sind Sie noch dran?"
Ich sagte: "Ja."
Er sagte: "Unterlassen Sie Ihre Anrufe."
Ich sagte: "Nein."
Er sagte: "Wie heißt Du, Kumpel?"
Ich sagte: "Willi Schmitz"
Er sagte: "Wo wohnst Du?"
"Gustav-Heinemann-Ufer, Köln. Es ist ein gelbes Haus und mein schwarzer BMW steht davor."
"Ich komme gleich vorbei, Willi. Du fängst am besten schon an zu beten."
Ich sagte: "Ja, ich habe wirklich Angst, Du Arschloch!" und legte auf.

Dann rief ich Arschloch Nummer 2 an. Er ging ran "Hallo."
Ich sagte: "Hallo, Du Arschloch!"
Er sagte: "Wenn ich rauskriege, wer Du bist...."
"Was dann?"
"Trete ich Dir in den Arsch."
"Gut! Ich gebe Dir eine Chance, ich komme gleich bei Dir vorbei, Du Arschloch!" Ich legte auf.

Dann nahm ich den Hörer wieder ab und rief die Polizei an.
Ich sagte, ich wohne in Köln, Gustav-Heinemann-Ufer und würde meinen schwulen Geliebten umbringen, sobald ich nach Hause käme.
Ich stieg in meinen Wagen und fuhr ans Gustav-Heinemann-Ufer, um die ganze Sache zu beobachten.
Köstlich! Es war eine der schönsten Erfahrungen meines Lebens, zuzusehen, wie sich die beiden Arschlöcher ausgiebig vermöbelten, bevor die Polizei kam und sie festnahm!!!

UND ICH FÜHLE MICH GROSSARTIG !!
_________________
Freundlich grüßt
Der_Planer

Der_Planer
Power-Experte
Power-Experte
 
Wiadomości: 10431
Dołączył(a): sierp 24, 2004
Skąd jesteś: 51143 Köln
Wyświetl wiadomości z ostatnich:   
Odpowiedz na tematOdpowiedz na temat Strona 27 z 30 Idź do strony Poprzedni  1, 2, 3 ... 26, 27, 28, 29, 30  Następny

Community

Skocz do:  



Nie możesz rozpoczynać nowych tematów
Nie możesz odpowiadać w tematach
Nie możesz zmieniać swoich wiadomości
Nie możesz usuwać swoich wiadomości
Nie możesz głosować w ankietach
Na tym forum nie możesz załączać plików
Z tego forum nie możesz pobierać plików

Wszystkie czasy w strefie CET (Europa)