Toggle on or off Toggle on or off

Info Utilisateur


Bienvenue Anonyme

Surnom/Pseudo
Mot de Passe



Inscription:
Dernier: specs
Nouveau Aujourd'hui: 0
Nouveau Hier: 1
Total: 11790

En Ligne:
Membres: 0
Visiteurs: 95
Total: 95
Qui est oû:
 Visiteurs:
01: Fotogalerie
02: Community Forums
03: Startseite
04: Общецтвенные Форумы
05: Forums Communauté
06: My Account
07: Community Forums
08: Benutzer Foren
09: Community Forums
10: Forum
11: Benutzer Foren
12: Benutzerkonto
13: Общецтвенные Форумы
14: Benutzer Foren
15: Links
16: Benutzer Foren
17: Forum społeczności
18: Benutzer Foren
19: Benutzer Foren
20: Benutzerkonto
21: Community Forums
22: Benutzer Foren
23: Benutzer Foren
24: Benutzer Foren
25: Benutzer Foren
26: Downloads
27: Community Forums
28: Downloads
29: Community Forums
30: Benutzer Foren
31: Benutzer Foren
32: Benutzer Foren
33: Benutzer Foren
34: Links
35: Benutzerkonto
36: Community Forums
37: News
38: Benutzer Foren
39: Benutzerkonto
40: Community Forums
41: Benutzer Foren
42: Community Forums
43: Downloads
44: Benutzer Foren
45: Benutzer Foren
46: Benutzerkonto
47: Downloads
48: Benutzer Foren
49: Photo Gallery
50: Startseite
51: Stories Archive
52: Community Forums
53: Links
54: Downloads
55: Il Mio Account
56: Benutzer Foren
57: Uživatelské fórum
58: Community Forums
59: Community Forums
60: Startseite
61: Community Forums
62: Community Forums
63: Benutzerkonto
64: Community Forums
65: Forums Communauté
66: Community Forums
67: Forums Communauté
68: Startseite
69: weblinkspro
70: Benutzer Foren
71: My Account
72: Startseite
73: Benutzer Foren
74: Fotogalerie
75: Benutzer Foren
76: Startseite
77: Photo Gallery
78: Benutzer Foren
79: Il Mio Account
80: Community Forums
81: Общецтвенные Форумы
82: Community Forums
83: Benutzer Foren
84: Links
85: Benutzer Foren
86: Benutzerkonto
87: Benutzer Foren
88: Stories Archive
89: Benutzer Foren
90: Startseite
91: Artikel
92: Benutzerkonto
93: Benutzer Foren
94: Stories Archive
95: Startseite

Staff en Ligne:

Pas de membre du staff en ligne!

Sélectionnez votre langue

Český English Français Deutsch Italiano Polski РУССКИЙ

Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Themen zu unserer Holzbausoftware, wie Grundriss, Wandkonstruktion, HRB, Deckenfeld, Deckenkonstruktion, Dachausmittlung, Dachtragwerk, Profil, Abbundprogramm
Répondre au sujetRépondre au sujet Imprimer la page Amis

Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 05:13

Hallo ,



Wie bekomme ich diese Verbindung hin ohne das ich nachträglich noch irgend welche Bauteile Einfügen muss ?( Mutter im Bild wurde nachträglich eingefügt )

Mach ich das ganze als einseitig Begrenzte Verbindung oder als Bohrung Senkrecht auf Seitenfläche , fehlen die Mutter und U-Scheibe !
Wobei es die U-Scheiben für den Stahlbau sowieso nicht im Bauteilkatalog gibt !


Probiere ich das ganze als Durchgehend mit Richtung ,
wird mir der HEA Träger ganz durch gebohrt , da ich die Endringtiefe nicht einstellen kann .

Ich kann zwar denn Verbindungsmittel Überstand mit einem Negativen Wert eingeben , die Mutter wird dann aber trotzdem auf der Oberseite des Hauptträgers erzeugt .
_________________
Macht es Recht ,
oder lasst es bleiben

Gruß
Rainer

BEAR
Hyper-Poster
Hyper-Poster
 
Envoyés: 2251
Inscrit le: Aou 11, 2004

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 06:31

Genau das habe ich mich auch schon mal gefragt Rouler des yeux

Ich hab' das bis jetzt immer mit eigens dafür erstellten Beschlägen gemacht... diese hatten die Bohrungen dabei und die Materialliste passt auch wieder

Wenn's aber eine einfache Lösung gibt... würde ich mich anschließen
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Envoyés: 6302
Inscrit le: Avr 02, 2014
Localisation: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 13:29

Die Lösung von Benjamin ist im Moment die Richtige.
_________________
Viele Grüße,
Joachim Neumann (Dietrich's AG)
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

if (ahnung == 0) { read "Tipps & Tricks"; use SEARCH; use Blog; } else { use brain; make post; }

Joachim Neumann
Moderator
Moderator
 
Envoyés: 27347
Inscrit le: Jui 07, 2004
Localisation: Neubiberg

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 14:27

Ob das richtig ist , lässt sich darüber Streiten !

Die Liste der Halb Programmierten Dinge wird immer länger !
_________________
Macht es Recht ,
oder lasst es bleiben

Gruß
Rainer

BEAR
Hyper-Poster
Hyper-Poster
 
Envoyés: 2251
Inscrit le: Aou 11, 2004

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 14:45

Hier ist nichts halb programmiert. Manche Dinge sind wie sie sind und haben ihre technischen Hintergründe. Dass manchmal ein Anwender andere Vorstellungen hat ist ganz normal und ändert aber nichts an den Dingen. Das dann gleich als Fehler oder als halb programmiert zu bezeichnen kann man natürlich auch machen, ist aber wenig hilfreich und ändert auch nichts.

Speziell dieser Punkt hier lässt sich nicht einfach ändern, da das eine prinzipielle Regel innerhalb des Programms umwerfen würde. Das zu ändern ist keine Kleinigkeit.
_________________
Viele Grüße,
Joachim Neumann (Dietrich's AG)
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

if (ahnung == 0) { read "Tipps & Tricks"; use SEARCH; use Blog; } else { use brain; make post; }

Joachim Neumann
Moderator
Moderator
 
Envoyés: 27347
Inscrit le: Jui 07, 2004
Localisation: Neubiberg

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 14:59

Ich verstehe, dass das keine Kleinigkeit ist... und wahrscheinlich auch nahezu unmöglich ist das zu ändern

Aber meine Lösung ist dennoch ziemlich aufwendig... und leider ist es so, dass der Stahlbau immer mehr wird (und hier spreche ich vom Stahlbau, welchen der Zimmermann/Konstrukteur mitmachen muss)


Wenn ich jetzt ganz ehrlich bin... wüsste ich auch gar nicht ob sich so ein Anschluss über ein Kombielement machen lässt...

Wahrscheinlich müsste man die Kopfplatte, der Stütze, als Abfragekörper verwenden... und dann... Florian, was sagst du dazu Question Sourire
Ich glaub', ich muss wieder auf Schulung nach Neubiberg Clin d'oeil
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Envoyés: 6302
Inscrit le: Avr 02, 2014
Localisation: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 15:11

Na dann viel Spass beim Schreiben ! Sourire
_________________
Macht es Recht ,
oder lasst es bleiben

Gruß
Rainer

BEAR
Hyper-Poster
Hyper-Poster
 
Envoyés: 2251
Inscrit le: Aou 11, 2004

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 15:26

Ich glaube, dass wir dann 2 Tage Schulung brauchen, in Neubiberg Sourire







Aber mal ganz ehrlich... das sieht jetzt tragischer aus als es in Wirklichkeit ist Clin d'oeil
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Envoyés: 6302
Inscrit le: Avr 02, 2014
Localisation: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 16:13

Grundsätzlich ist auch in diesem Bereich natürlich eine ganze Menge über Kombielemente machbar. Je nachdem wie flexibel das sein muss werden diese Lösungen natürlich sehr komplex und brauchen ihre Zeit, erstellt zu werden.
Wenn nicht allzuviele Anschlusssituationen abgedeckt werden müssen, könnte hier mit Bibliothekselementen gearbeitet werden, die die Bohrungen mit fester Tiefe als Bearbeitungen Typ4 mit sich bringen.
Etwas flexibler wäre der Einsatz von begrenzten Bohrungen als Punktsymbole über ein Kombielement. In dieser Lösung steckt natürlich dementsprechend mehr Arbeit beim Schreiben.
Die Platzierung eines entsprechenden Kombielementes könnte durchaus im DICAM stattfinden. Über Abfrage von drei Punkten könnte man das Einfügekoordinatensystem entsprechend bestimmen und die Platzierung von Bibliothekselementen und/oder Punktsymbolen gestaltet sich einfacher.
Ganz generell bleibt natürlich der entscheidende Punkt das Abschätzen der möglichen Zeitersparnis und des Aufwandes zur Erstellung eines Kombielementes. Dafür würde ich einen "kleinen" Test empfehlen mit einer rechteckigen Platte mit einer Bohrung inklusive Gewindestange, Mutter und Scheibe. Dabei sollte sich abzeichnen, wie groß der zeitliche Aufwand zirka sein könnte.
_________________
Grüße aus Neubiberg,

Florian Strauß - Dietrich's AG

3D-CAD/CAM-Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau und Ingenieurholzbau

Florian Strauss
Moderator
Moderator
 
Envoyés: 716
Inscrit le: Fèv 04, 2010

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 18:22

benjamin_gretsch:
Ich glaube, dass wir dann 2 Tage Schulung brauchen, in Neubiberg Sourire


Aber mal ganz ehrlich... das sieht jetzt tragischer aus als es in Wirklichkeit ist Clin d'oeil


Tragisch ist das nicht , nur halt recht Zeitaufwendig !

in Dem Knotenpunkt Stecken 36 Bolzen , also 72 Bohrlöcher !

Und das ist ja nur einer von mehreren , die ich dann auch noch nur Teilweise durch Kopieren oder Spiegeln Abdecken konnte !

Ich war heute wirklich schon am Überlegen ob ich Bei Hundegger mal wegen einer Maschine für denn Stahlbau Anfrage ! Très content
_________________
Macht es Recht ,
oder lasst es bleiben

Gruß
Rainer

BEAR
Hyper-Poster
Hyper-Poster
 
Envoyés: 2251
Inscrit le: Aou 11, 2004

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 21.10.2015 18:31

BEAR:
benjamin_gretsch:
Ich glaube, dass wir dann 2 Tage Schulung brauchen, in Neubiberg Sourire


Aber mal ganz ehrlich... das sieht jetzt tragischer aus als es in Wirklichkeit ist Clin d'oeil


Tragisch ist das nicht , nur halt recht Zeitaufwendig !

Nein... das ist mir schon klar... war ja auch nicht ernst gemeint

Ich weiß schon, was da dahintersteckt... ich kenne das nur zu gut


BEAR:
Ich war heute wirklich schon am Überlegen ob ich Bei Hundegger mal wegen einer Maschine für denn Stahlbau Anfrage ! Très content

Gut... das ändert aber nichts daran, dass du die Bohrungen ja trotzdem eingeben musst Clin d'oeil
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Envoyés: 6302
Inscrit le: Avr 02, 2014
Localisation: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 22.10.2015 06:59

wieso macht ihr das so kompliziert?

Man kann doch die Stahlträger im PlanCAD ablegen und da wo eine Bohrung hin kommt einfach Punkt setzten. Der Schlosser braucht von euch dann nur brauchbare Pläne und keine 3D Projekte mit samt allen Schrauben Muttern und Beilagscheiben.
_________________
Viele Grüße

Konstantin Förster

Konsti
Mega Poster
Mega Poster
 
Envoyés: 441
Inscrit le: Oct 14, 2010
Localisation: Heilbronn

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 22.10.2015 07:14

Konsti:
wieso macht ihr das so kompliziert?

Das ist nicht kompliziert... ich behaupte mal, dass das ganz 'normal' ist Clin d'oeil


Konsti:
Man kann doch die Stahlträger im PlanCAD ablegen und da wo eine Bohrung hin kommt einfach Punkt setzten. Der Schlosser braucht von euch dann nur brauchbare Pläne und keine 3D Projekte mit samt allen Schrauben Muttern und Beilagscheiben.

Vergiss das mit den Punkte setzen!
Die Bohrungen, mit den dazugehörigen Schrauben, Muttern und Beilagen MÜSSEN ins Modell rein... bei jedem Plan, für jedes Detail von solchen komplexen Anschlüssen kann ich mir die Schrauben darstellen und auch entsprechend beschriften lassen... was wiederum bedeutet: ÜBERSICHTLICHKEIT am Plan


Hast du den Anschluss von Rainer gesehen Question
Da ist nicht mehr viel mit 'Punkte setzen' im Planprogramm... da wirst du nämlich ganz 'wuschi', 'wuschi'... und du hast überhaupt keine Übersicht mehr
Noch dazu möchte ich mir gar nicht ausmalen, wie lange ich dann für die Pläne brauche Rouler des yeux



Außerdem bekommt der Stahlbauer von mir eine *.sat Datei (also ein 3D Modell der Bauteile)... welche er dann DIREKT in seine CNC-Maschine übernehmen und bearbeiten lassen kann... und da haben irgendwelche Punkte aus der Hilfsgeometrie nichts mehr verloren

Außerdem... wenn ich Punkte setzen muss... dann kann ich gleich bohren Clin d'oeil
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Envoyés: 6302
Inscrit le: Avr 02, 2014
Localisation: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 22.10.2015 13:51

Ist alles nur eine Ansichtssache. Für die ist das ein MUSS für mich ist das eine reine Zeitverschwendung. Heißt aber nicht dass du oder ich dabei richtig oder falsch haben. Ich hab das Glück, dass ich bis jetzt von solchen Konstruktionen recht verschont geblieben bin. Aber selbst bei mir kommen trotzdem ab und zu ein paar Eisenträger vor. Und bis ich da die einzelne Bohrungen eingebe, mit denen ich sowie so nicht gerne arbeite weil mir das einfach alles zu kompliziert ist, da bin ich viel schneller wenn ich entweder einfach kurz aufschreibe wo es hin kommt oder so wie ich schon oben geschrieben habe ich setze nur Punkte wo die Bohrung hin musst. Fertisch Sourire Und sag mal so, selbst wenn ich jetzt sowas machen müsste wie der Rainer, würde ich trotzdem mit Punkten machen Sourire Der einzige Punkt an dem ich dir Recht geben kann, dass man die Bohrungen wirklich als Bohrungen ausführt, ist nur dann wenn der Schlosser tatsächlich mit einer CNC Anlage arbeitet und die Träger maschinell fertigt. Aber ich glaube nicht, dass wenn du zu demselben Schlosser nur mit einer CAD-Zeichnung kommst dass er dir das nicht machen würde. Für ihn ist das natürlich schön wenn du das schon digital machst, aber ob das dann wirklich Wirtschaftlich gesehen sinnvoll ist weiß ich auch nicht.
_________________
Viele Grüße

Konstantin Förster

Konsti
Mega Poster
Mega Poster
 
Envoyés: 441
Inscrit le: Oct 14, 2010
Localisation: Heilbronn

Re: Anschluß Stahlstütze an HEA Träger

Poster Posté le: 22.10.2015 14:30

So... kurz mal einen 'Crashkurs' zu den Bohrungen Très content

Ob ICH mit meiner Vorgehensweise Recht habe, oder DU mit deiner, lassen wir jetzt einfach einmal dahingestellt... das können wir sowieso nicht ausdiskutieren Clin d'oeil

Der Stahlbauer würde mir den Träger auf jeden Fall fertigen und liefern... egal welche Datei er bekommt
Es ist nur so, dass es für mich viel weniger Aufwand ist... dem Stahlbauer eine *.sat Datei zu senden... als wenn ich Tagelang bei den Plänen dabeisitze
Diese *.sat Datei erfordert natürlich ein gewisses Maß an Disziplin bei der Eingabe... zumal ja die Teile 1 zu 1 in die CNC vom Stahlbauer übernommen werden... soweit ich weiß, muss dieser lediglich die Ansenkbohrungen (für die Senkkopfschrauben) anpassen

Klar... das Ganze kann man jetzt natürlich wieder umlegen auf die Zeit, welche ich brauche bis ich die Bohrungen eingegeben habe... so fair muss man sein Exclamation

Natürlich ist das eine persönliche Ansichtssache... meine Tendenz geht einfach dorthin:
Alles was notwendig, sinnvoll, möglich und eine Arbeitserleichterung, sei es in der Produktion als auch auf der Baustelle, darstellt... gebe ich im Programm ein... und wenn es teilweise nur Bohrungen sind, welche am BSH Träger 20mm tief angesenkt werden (wo dann später die Vollgewindeschraube reinkommen)... auch das wird eingegeben
Weil es einfach eine immense Zeitersparnis und Arbeitserleichterung in der Produktion bedeutet --- z.B. bei Auflagerverstärkungen mit 75 Stk. Vollgewindeschrauben pro Auflager

Und... "ich bin mir keiner Schuld bewusst" Sourire Sourire


Nein, im Großen und Ganzen muss es einfach jeder für sich selbst entscheiden... aber glaub' mir:
Wenn du solche Objektbauten abwickeln musst... und über das ganze Jahr solche Stahlknotenpunkte lösen musst... dann bist du ganz schnell dabei, die Bohrungen und VBM im Modell einzugeben Clin d'oeil

Ich sage nur:
Der Architekt oder der Statiker ruft an... und erwähnt das Wort 'Änderung'... da stellen sich bei mir schon die ersten Haare zu Berge Diable

Nun kann ich - mit meiner Vorgehensweise - aber noch einigermaßen schnell reagieren... habe ich Beschläge, welche verschoben werden müssen... dann werden an diese Teile die Bearbeitungen angehängt und dann erst verschoben
Anschließend noch neuberechnen... und 90% sind dann mal geschafft.
Klar... so einfach ist es nicht immer... aber ich kann auf solche Dinge einfach schneller und flexibler reagieren... als wenn ich z.B. die Punkte im PlanCAD neu positionieren muss... und dann habe ich wieder eine ganze Lawine an Plänen
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Envoyés: 6302
Inscrit le: Avr 02, 2014
Localisation: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich
Montrer les messages depuis:   
Répondre au sujetRépondre au sujet Page 1 sur 1

Konstruktionsprogramme

Sauter vers:  



Vous ne pouvez pas poster de nouveaux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas répondre aux sujets dans ce forum
Vous ne pouvez pas éditer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas supprimer vos messages dans ce forum
Vous ne pouvez pas voter dans les sondages de ce forum
Vous ne pouvez pas joindre des fichiers
Vous ne pouvez pas télécharger des fichiers

Toutes les heures sont au format GMT + 1 Heure