Block ein- oder ausblenden

Schwalbenschwanz

Hier kommt alles rein, was mit Fragen, Wünschen und Meinungen zum Programm DC-Statik zu tun hat.
Neue Antwort erstellenNeue Antwort erstellen Druckbare Version

Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 10.01.2014 11:17

Servus!

Kommt da mal was? Kann man zwischenzeitlich auch eine Ausklinkung verwenden?
_________________
Wenn das die Lösung ist, dann will ich das Problem wieder haben!!

Linus
Power-Experte
Power-Experte
 
Beiträge: 9862
Dabei seit: Aug 22, 2005
Wohnort: Weststeiermark

Re: Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 10.01.2014 15:04

SSZ haben wir auf der Agenda. Genaueres kann ich leider auch nicht sagen.

Ich gehe davon aus, dass der SSZ die Last abtragen soll und nicht lediglich eine Montagehilfe ist. Der Lastabtrag kann nicht zwischen SSZ und z.B. Schrauben aufgeteilt werden. Wenn der SSZ nicht halten würde, dann müsste die volle Last z.B. durch Schrauben abgetragen werden.

Ein SSZ sollte man nicht "näherungsweise" mit einer Ausklinkung rechnen, da ja ein SSZ durch seine Form wirkt.
_________________
Grüße aus Neubiberg,
Andreas Buck - Dietrich's AG
3D-CAD/CAM-Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau und Ingenieurholzbau

Infos zu Dietrich's und DC-Statik finden Sie in unserem Support-Blog.

Andreas.Buck
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1356
Dabei seit: Jan 03, 2008

Re: Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 10.01.2014 17:09

Hallo Herr Bräutigam,

es wäre schon schön, wenn der SSZ auf der Agenda etwas nach oben rutschen könnte. Wir mußten schon öfter einen SSZ mit Balkenschuhen
oder VG-Schrauben gesund beten. Für viele Statiker fällt dann auch noch die Schwächung des Hauptträgers ins Gewicht - hier half nur noch eine Bohlenverstärkung ..... traurig
_________________
mit freundlichen Grüssen von der Havel

R. Müller

Panther
Giga Poster
Giga Poster
 
Beiträge: 519
Dabei seit: Aug 12, 2004
Wohnort: Werder/ Havel

Re: Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 10.01.2014 17:44

Übergangsweise wäre hierfür evtl. die Zulassung für SSZ vom Hightech-Abbund -verband hilfreich?
Setzt natürlich die Mitgliedschaft hierbei voraus...
_________________
Gruß

RedGre

RedGre
Super-Heftig-Poster
Super-Heftig-Poster
 
Beiträge: 1656
Dabei seit: Aug 30, 2004

Re: Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 10.01.2014 18:30

Schwächung ist ein gutes Stichwort, diese wird nirgends berücksichtig oder?
_________________
Wenn das die Lösung ist, dann will ich das Problem wieder haben!!

Linus
Power-Experte
Power-Experte
 
Beiträge: 9862
Dabei seit: Aug 22, 2005
Wohnort: Weststeiermark

Re: Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 13.01.2014 10:09

Die Schwächung des Hauptträgers kann bei den Holzbau-Anschlüssen nicht berücksichtigt werden. Die Schnittkräfte des Hauptträgers sind in der Position des Holzbau-Anschlusses nicht bekannt. Bei der Berechnung des Hauptträgers muss also die Schwächung momentan manuell berücksichtigt werden.
Wenn man einen Anschluss in einer Bauteilberechnung (Anschlüsse Kehlbalkendach, Durchlaufträger, Stabwerk) bemisst, sind alle Schnittgrößen bekannt und es werden Schwächungen auch im durchlaufenden Bauteil berücksichtigt.

Den SZZ werde ich nochmals forcieren.
_________________
Grüße aus Neubiberg,
Andreas Buck - Dietrich's AG
3D-CAD/CAM-Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau und Ingenieurholzbau

Infos zu Dietrich's und DC-Statik finden Sie in unserem Support-Blog.

Andreas.Buck
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1356
Dabei seit: Jan 03, 2008

Re: Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 06.06.2017 09:15

Bei einer beidseitigen Hauptträgerschwächung mit Schwalbenschwanzzapfen z.b. bei einem Deckenbalken oder Pfette mit einem Abstand von 0,625m... um wie viele cm muss der Hautträger in der Breite geändert werden damit es ungefähr passt... so als grobe Schätzung ... genügen da 2 cm
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Manfred Bons

Bons
Power-Experte
Power-Experte
 
Beiträge: 15785
Dabei seit: Sep 17, 2004

Re: Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 07.06.2017 04:52

Bei einseitigen SSZ haben wir den Querschnitt in der Breite um 2 cm erhöht. Das gab mit den Prüfingenieuren
bisher keine Probleme. Beidseitig würde ich u.U. sogar 4 cm nehmen, je nach Querschnitt und Spannweite des Hauptträgers.
_________________
mit freundlichen Grüssen von der Havel

R. Müller

Panther
Giga Poster
Giga Poster
 
Beiträge: 519
Dabei seit: Aug 12, 2004
Wohnort: Werder/ Havel

Re: Schwalbenschwanz

Posten Verfasst am: 07.06.2017 20:05

Ich hatte auch mit dem Statiker gesprochen und er meinte....

Wenn Hauptträger und Nebenträger die gleiche Höhe H haben... sollte man die 2 cm für Einseitige und die 4 cm für Beidseitige Schwalbenschwanzverbindungen in der Breite dazurechnen.

Ist der Hauptträger aber wesentlich höher als der Nebenträger... dann kann es sein das fast garnichts dazugerechnet werden muss.

So mal als grober Anhaltspunkt.... eine Berechnung wäre wohl Sinnvoller... aber fürs Angebot sollte es reichen.
_________________
Mit freundlichen Grüßen,
Manfred Bons

Bons
Power-Experte
Power-Experte
 
Beiträge: 15785
Dabei seit: Sep 17, 2004
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neue Antwort erstellenNeue Antwort erstellen Seite 1 von 1

DC-Statik

Gehe zu:  



Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst keine Dateien anhängen.
Du kannst keine Dateien herunterladen.

Alle Zeitangaben sind in GMT + 1 Stunden