Dietrich's Holzbau Software Abbundprogramm Statik

Maschine

Profilkopf an der K1

Profilkopf an der K1

Posted: 28.02.2007 02:02
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
Hallo,
ich habe das Problem das Profilköpfe an Pfetten, wenn sie als Profil Konvex eingegeben sind und auch so übergeben werden, gegen die Fase gefräst werden und damit auch ausreißen.
Ich habe letztens Lohnabbund für einen Kunden gemacht, der mit einem anderen Programm arbeietet (Namen nenne ich nicht! Smile ) und bei ihm wurde die Profile als Freie Profile (oder so ähnlich) definiert und dort wurde der anfangspunkt der Fräsung bestimmt und somit wurde die Maschine gezwungen mit der Fase zu fräsen. Wäre es möglich das bei der Maschinenansteuerung einzustellen, das es auch so ist?

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 28.02.2007 09:59
Author: Joachim Neumann Location: Neubiberg
Freie Profile werden bisher nicht unterstützt.
Da wäre es auf der anderen Seite die Sache von Hundegger das konvexe Profil vernünftig zu fahren. Wäre ja generell der richtige Weg.

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 28.02.2007 23:48
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
Hallo Herr Neumann,
Hundegger sagt dazu, das man, wenn einem der normale (ausgerissene) Profilkopf nicht reicht, man ja das freie Profil nehmen kann...
Wäre ein Punktsymbol denkbar?

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 01.03.2007 09:38
Author: Joachim Neumann Location: Neubiberg
Nein, das funktioniert nicht.
Zu der Antwort von Hundegger sage ich jetzt nichts.

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 01.03.2007 10:08
Author: audi Location: Blatten
hallo Henning

versuch halt mal das tempo ein bischen wegzunemen dann kommt auch dein konvex ein bischen schöner
du bist ja nicht der einzige der dise bearbeitung übergibt
bei der Krüsi ist das halt kein problem

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 01.03.2007 19:42
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
hallo audi, leider jilft das nicht...

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 01.03.2007 20:38
Author: audi Location: Blatten
nun halt schade das es nichts genützt hat Sad

aber wie machen es denn die anderen die die gleiche maschiene haben wie du Question

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 03.03.2007 03:09
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
So wie wir! Mit der Bandsäge, hinterher...

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 03.03.2007 12:52
Author: audi Location: Blatten
HenningF:
So wie wir! Mit der Bandsäge, hinterher...

schade schade schade Sad

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 03.03.2007 13:41
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
Bandsäge?? Das geht doch anders. Im HH-EKP kann man die freien Profile als Bearbeitungsgruppe ablegen und immer wieder verwenden. Auch wenn man die Gruppe manuell an jeder Pfette eingeben muss, geht das auf jeden Fall viel schneller als komplette Handarbeit.

Stellt doch mal ein paar Bilder rein!

Beispiel:
An einem Schulgebäude mussten im Zuge einer Dacherneuerung 70 Sparrenköpfe nach vorhandenem Profil geschnitten werden. Die Form habe ich nur einmal im EKP erzeugt, und an 16 Bauteilpositionen eingesetzt.
Das EKP hat eine Bearbeitungszeit von etwas über 5 Stunden für die 70 Sparren berechnet. Selbt wenn das nicht ganz stimmen sollte, wie lange braucht man dafür mit der Bandsäge? (Das sind knapp 5 Minuten für einen kompletten Sparren.)

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 03.03.2007 14:44
Author: doug Location: Magrathea
HenningF:
So wie wir! Mit der Bandsäge, hinterher...

Bei mir muß ich die Köpfe auch etwas nachbearbeiten, aber das geht mit dem Bandschleifer ruckzuck, da mache ich doch auch nur die "Riefen" vo FF raus, das ist eine Kleinigkeit Wink

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 03.03.2007 19:36
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
Hi Planer,
ich nutze auch die Funktion, nur dachte ich, das man das evtl. als Punktsymbol bekommen kann (nicht in deinem Fall für einen spezialauftrag, sondern für Standardköpfe, die unsere Firma benutzt)...

Hi Doug,
mit dem Bandschleifer mußt du aber seitliche ausriße, die es bei unserer K1 gibt, beischleifen, es ist dann sauber aber nicht unbedingt schön...
(man kann vieles hinterher machen (Hobeln, Bohren usw. aber wofür habe ich den die Maschine? wenn sie es nicht könnte, muß man sich drauf einstellen verschiedene sachen nachzubearbeiten, aber sie kann es ja, wenn man es "umständlich" eingibt...)

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 03.03.2007 19:52
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
HenningF:
... als Punktsymbol ...für Standardköpfe, die unsere Firma benutzt)...

Nochmal die Frage: Wie sehen die denn aus?

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 03.03.2007 20:22
Author: Joachim Neumann Location: Neubiberg
Wenn immer das selbe Makro von Hundegger verwendet werden soll, könnte das evtl. mit einer unbekannten Bearbeitung funktionieren. Dann sieht man den Kopf allerdings im Bauwerk nicht.

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 04.03.2007 11:33
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
Hallo,
so sieht unser Kopf aus:

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 04.03.2007 12:30
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
HenningF:
....und bei ihm wurde die Profile als Freie Profile (oder so ähnlich) definiert und dort wurde der anfangspunkt der Fräsung bestimmt und somit wurde die Maschine gezwungen mit der Fase zu fräsen....

Kannst Du die bvn-Datei (nur mit den betroffenen Bauteilen) auch mal hochladen?



In Dicam habe ich diese beiden Pfettenköpfe, da wird es auch kein Problem sein, Deine Form zu ergänzen.

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 04.03.2007 13:16
Author: audi Location: Blatten
hallo Planer

gehen deine köpfe auf alle maschienen oder nur auf den k modellen Question

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 04.03.2007 13:31
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
Hallo audi,

sie sollten auf allen Maschinen gehen, die entsprechende Werkzeuge dafür haben. Eine P10 wird sich mit dem kleinen Konkav-Radius schwer tun. Und für die Krüsi habe ich keinen Postprozessor. Versuch selbst einmal eine Übergabe. In der Datei sind die Pfettenköpfe an 10/14 14/28 und 20/32:

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 04.03.2007 13:35
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
@Henning:

Ob Deine Maschine mit oder gegen die Faserrichtung arbeitet, kannst Du selbst bestimmen, indem Du die Pfette 2x umkantest. So sieht es jedenfalls in der Detailsimulation im EKP aus.

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 04.03.2007 13:42
Author: audi Location: Blatten
danke Planer

werd es mal probieren

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 04.03.2007 15:01
Author: Azubi P10
Wer es brauchen kann: Pfettenköpfe als bvn zip, HH K2 V. 7.10.15A1

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 04.03.2007 23:35
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
Hi Planer,
bei unserer K1 habe ich leider noch keine möglichkeit gefunden, außer den frei definierten Kopf, die Maschine dazu zu bringen mit der fase zu fräsen! auch mit umkanten nicht...

(werde morgen mal das BVH mit dem Kopf hoch laden)

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 00:09
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
Henning überleg doch mal,

dafür gibt es keinen Knopf. Der Fräser läuft immer in dieselbe Richtung, wie das Bild oben schon zeigt.
Nur wenn Du die Pfette umkantest, wird die Rundung nicht mehr gegen die Faser gefräst.
Das liegt doch in der Natur der Sache begründet!


Es ginge nur anders, wenn die Maschine ihre Drehrichtung ändern könnte. Das macht die K1/K2 aber nicht.
Deshalb ist das keine Sache der Ansteuerung, sondern eine Sache der Handhabung.

Hier noch einmal deutlicher:

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 00:34
Author: Azubi P10
Hallo Henning
Ich hab mir mal Pfettenköpfe die der FF mit Weneplatten ausgenommen hat angesehen (die Messer waren aber so gut wie neu) da spielten die Fasen keine so große Rolle mehr, die sahen von Haus aus schon super aus.

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 20:44
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
Hi Planer,
ganz so einfach mit dem umkanten ist es nicht!
Und er Fingerfräser steht logischerweise Rechtwinklig zum Holz, er kann nur in eine Richtung drehen, da gebe ich dir recht, aber wenn er rechts vom Holz ist, dreht er in eine andere Richtung als wenn er links davon ist!

Hi Azubi,
wir haben keinen Fingerfräser mit Wendeplatten, aber auch wenn er scharf ist, ist es nicht schön genung.

Und nun nochmal generell, ich schreibe bzw. frage nicht um irgendwen zu belästigen oder mir Geschichten auszudenken, wir haben die Maschine nun schon über 2 Jahre und es waren bisher die Köpfe immer ausgerissen (manchmal hat man auch Glück und die Fasern vom Holz sind "stabil", dann ist es ausrißfrei! aber eben ohne Garantie!) und ich habe es für Gegeben hingenommen, bis vor kurzem einer ein BVH vorbei brachte, in dem die Köpfe nicht über Konkaves oder Konvexes Profil definiert waren sondern über ein FreiesProfil in dem definiert wurde, wo der Fingerfräser anfängt und wo er ausläuft, daraufhin habe ich gefragt ob es möglich ist, dieses freie Profil als Punktsymbol zu bekommen...
Wenn nicht, ok, war ja nur ne Frage...

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 21:15
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
Hallo Henning,

Du hast insofern recht, dass eine Pfette, die an beiden Enden einen Kopf hat, zwischendrin umgekantet werden müsste.

Es ist aber falsch, dass man beim freien Profil die Drehrichtung des Fräsers bestimmen kann. Man kann lediglich festlegen, an welchem Punkt der Fräser mit seiner Arbeit beginnen soll. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das einen großen Unterschied macht.

Zum Verdeutlichen nochmal ein Bild. Meinst Du, dass die orange oder die grüne Bearbeitungsrichtung ein anderes Ergebnis bringt? Die Fräsmesser arbeiten in beiden Fällen gegen die Faser.

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 21:58
Author: doug Location: Magrathea
Zu dem Problem kommt noch hinzu, daß wenn man Pfetten die breiter sind als die eingestellte Bearbeitungslänge des FF der Fräser auch noch mal von der anderen Seite kommt, es bleibt sich also gleich Confused Wink

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:13
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
Ich weiß es nicht, ich hatte mich nur gewundert was die maschine da macht und dabei festgestellt, das der kopf sauberer ist als sonst! und dann habe ich entdeckt, das es ein freidefiniertes Profil ist !?
hier nochmal das Bauteil:

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:21
Author: Azubi P10
HenningF:

Hi Azubi,
wir haben keinen Fingerfräser mit Wendeplatten, aber auch wenn er scharf ist, ist es nicht schön genung.

Hallo Henning
Ich will Dich nicht anmachen aber wie kann man sich ein Urteil erlauben von der Bearbeitung eines Werckzeuges welches man im Einsatz nie gesehen hat, geschweige denn selber eines besitzt. Shocked

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:30
Author: HenningF Location: Stadtallendorf
sorry, habe mich mißverstädlich ausgedrückt!
Ich meinte unseren Fingerfräser! auch wenn er (unser Fingerfräser) scharf ist...

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:30
Author: Azubi P10
.......sauber soll der wohl sein aber unter rund versteh ich was anderes.

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:37
Author: Azubi P10
HenningF:
sorry, habe mich mißverstädlich ausgedrückt!
Ich meinte unseren Fingerfräser! auch wenn er (unser Fingerfräser) scharf ist...

Genau das meine ich, du vergleichst Birnen mit Äpfeln. Wink

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:39
Author: doug Location: Magrathea
Moin Azubi,
läuft eure K2 jetzt? Wenn ja, setz doch mal ein Bild rein von einem Kopf den Du mit dem Wendeplattenfräser bearbeitet hast Wink

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:39
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
Die grafische Darstellung im EKP ist bei manchen Bearbeitungen etwas unsauber und entspricht nicht genau der Maschinenbearbeitung.

Trotzdem wird der Sparrenkopf in der Lage wie er in der Datei steht, gegen die Faser gefräst (siehe blaue Drehrichtung). Erst nach dem Umkanten (grünes Fenster) wird es perfekt.

Fazit: die Eingabe als freies Profil ist in diesem Fall überflüssig!

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:42
Author: doug Location: Magrathea
... da dauert nur die Bearbeitung ein wenig länger, wenn die Maschine aber gut ausgestattet ist, machts gar nix, FF von unten und Markierer vorne und alles geht in einem Durchlauf Wink

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 05.03.2007 22:56
Author: Der_Planer Location: 51143 Köln
Die freie Profilierung hat noch einen wesentlichen Nachteil: Sie passt nur, wenn die exakten Maschinendaten auch auf dem Bürorechner sind. In diesem Beispiel hat der FF einen Durchmesser von 39,0 mm. Zufällig hatten meine aktuellen Maschinendaten nur 38,7 mm. Die freie Bearbeitung war deshalb nicht machbar!! Bei der "normalen" Konvex-Ansteuerung gibt es dieses Problem nicht!

Re: Profilkopf an der K1

Posted: 09.07.2007 00:44
Author: Kurt Location: Rothenkirchen
Ich weiß nicht ob sich Hennigs Problem schon erledigt hat aber ich würde erst ein wenig experimentieren bevor ich die Handbandsäge auftrage. Ich kann nur als K2 User sprechen aber die Maschinen sind sich ja ähnlich.
Hast du neusten Softwarestand auf Maschine (da wurde vor einiger Zeit mal was gemacht). Umkanten und drehen kann auch schon was bringen. Kann man den Kopf aus anderen Bearbeitungsmakros zusammenbasteln? (Bsp. ein Zapfenloch wird in einigen Fällen sauberer herausgearbeitet wie eine Bohrung-FF, bei gleicher Geometrie).
Dietrichs übergibt auch "freie Profile" z.B. das Schwalbenschwanzendblatt Dicam 3-9-4 (nützt hier nur nix aber Dietrich kann s) und wie der Planer schon sagte die Maschinendaten müßen darauf abgestimmt sein.
Wink

All times are GMT + 1 Hour
Page 1 of 1
http://user.dietrichs.com/