Toggle on or off

Main Menue

Select Language

Český English Français Deutsch Italiano Polski РУССКИЙ

Users on Tour

The first North American Journey Man

Read the diary blog of
Chris Koehn

Querfirst als Gaube?

Themen zu unserer Holzbausoftware, wie Grundriss, Wandkonstruktion, HRB, Deckenfeld, Deckenkonstruktion, Dachausmittlung, Dachtragwerk, Profil, Abbundprogramm
Reply to topicReply to topic Printer Friendly Page

Querfirst als Gaube?

Post Posted: 31.08.2015 15:47

Hallo allerseits...

Die nächste Herausforderung steht an. Mit den Gauben bin ich noch nicht sonderlich vertraut...


Ich habe ein Grundriss mit einer rechten Aussenwand die ca. 85 Grad schräg steht und bis unter das Dach läuft.

Mit dem Hauptdach kann diese Kontur bekanntlich ohne Probleme erzeugt werden.
Ich möchte jedoch einen Querfirst in das Dach einfügen dessen rechte Traufe parallel zu dieser schrägen Aussenwand steht. (...ergibt eine steigende/fallende Traufe)


Ich habe es im Schnelldurchlauf ausprobiert und die Gaubenkontur wurde immer winklig (90Grad) eingefügt...

Frage:
Bin ich auf dem richtigen Weg?
Ist es überhaupt möglich Gaubenkonturen mit beliebigen Konturen/Winkeln einzugeben?

Danke für die Hilfe...

Domenik

Thurgauer
Ab- und Zu-Poster
Ab- und Zu-Poster
 
Posts: 21
Joined: Nov 08, 2013
Location: Weinfelden

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 31.08.2015 16:03

Gauben stehen im Programm immer gerade, also Traufe und First einer Satteldachgaube stehen immer senkrecht zur Hauptdachtraufe.
Bei schrägen Gauben würde ich eine eigene Hauskontur für die Gaube eingeben. Dann kann man die Gaube beliebig in's Dach einfügen.
Man kann auch zuerst eine Gaube eingeben, diese dann auflösen (in Dachausmittlung) und dann bekommt man eine eigene Hauskontur für die Gaube, die man dann wieder manuell bearbeiten kann.
_________________
Viele Grüße,
Joachim Neumann (Dietrich's AG)
Software für den Holzbau, Abbund, Holzrahmenbau, Blockbau, Ingenieurholzbau und für die Fertighausindustrie

if (ahnung == 0) { read "Tipps & Tricks"; use SEARCH; use Blog; } else { use brain; make post; }

Joachim Neumann
Moderator
Moderator
 
Posts: 26935
Joined: Jul 07, 2004
Location: Neubiberg

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 31.08.2015 16:17

...zum richtigen Verständnis:

Hauptach=Satteldach,
Querfirst/Gaube =Satteldach

Alle Wände stehen lotrecht aber der Grundriss ist nicht rechtwinklig...

Siehe Beilage...

Thurgauer
Ab- und Zu-Poster
Ab- und Zu-Poster
 
Posts: 21
Joined: Nov 08, 2013
Location: Weinfelden

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 31.08.2015 16:23

Kannst bzw. willst du eventuell die Position einmal anhängen Question ... dann bräuchte man nicht alles nachzeichnen
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Posts: 6104
Joined: Apr 02, 2014
Location: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 31.08.2015 16:39

...sehr gerne...

Man bemerkt da meine Anfänger-Schwierigkeiten! Wie füge ich den die ganze Position ein??

Thurgauer
Ab- und Zu-Poster
Ab- und Zu-Poster
 
Posts: 21
Joined: Nov 08, 2013
Location: Weinfelden

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 31.08.2015 16:43

Du brauchst eigentlich 'nur' die Bauwerksposition zu packen und dann anhängen... das wurde hier schon mal ein wenig beschrieben...
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Posts: 6104
Joined: Apr 02, 2014
Location: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 31.08.2015 16:52

...achja, sollte ja nicht so schwierig sein.

Entschuldigung, habe gerade Mattscheibe vor so vielen Zahlen...

Hoffe es kommt wie gewünscht an:

Thurgauer
Ab- und Zu-Poster
Ab- und Zu-Poster
 
Posts: 21
Joined: Nov 08, 2013
Location: Weinfelden

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 01.09.2015 06:15

...nun nimmt es Form an.

Drei Details bringe ich allerdings nicht fertig:

-Die Kehlen-Enden sollten eigentlich auf die Aussenecken der Wände laufen, dies könnte passen wenn die Gaubenfront mit der Aussenwand bündig gesetzt wird (Bezugslinie) - was ich aber nicht hinbringe...

-Die Dachflächen laufen immer noch ineinander. Die sollten nun geschnitten werden, aber wie?

-weitere Gaubensparren wollte ich noch anbringen, jedoch werden diese stehts auf der falschen Seite der Kehle platziert...


Danke im Voraus für Inputs und Unterstützung!

Einen guten Start und Gruss

Thurgauer
Ab- und Zu-Poster
Ab- und Zu-Poster
 
Posts: 21
Joined: Nov 08, 2013
Location: Weinfelden

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 01.09.2015 06:20

Servus,

ich konnte mich gestern leider nicht mehr melden, da ich an einem Kombielement gebastelt habe... und das war ziemlich 'tricky'... Wink

Freut mich aber zu hören, wenn du schon weitergekommen bist ThumbUp
_________________
Schöne Grüße aus Österreich!
Benjamin Gretsch

benjamin_gretsch
Hyper-Poweruser
Hyper-Poweruser
 
Posts: 6104
Joined: Apr 02, 2014
Location: 4161 Ulrichsberg, Oberösterreich

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 01.09.2015 06:32

...kein Problem! Hab einfach gepröbelt - aufwändig aber dafür gehts nicht mehr vergessen...

Vielleicht doch noch ein Tip auf Lager wie so ein Fall am besten gezeichnet wird?
Habs auch mit den Dachkonturen L-Bau und T-Bau versucht aber hatte da noch weniger Erfolg...


Gruss

Thurgauer
Ab- und Zu-Poster
Ab- und Zu-Poster
 
Posts: 21
Joined: Nov 08, 2013
Location: Weinfelden

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 01.09.2015 07:07

Die Gaube halte ich für den falschen Ansatz, die bringt hier nicht die gewünschte Dachform, denn dazu ist sie nicht flexibel genug (sie kann im Grundriss nicht gedreht werden, und die Dachflächen können über die Dachgestaltung nicht manipuliert werden).

Für die perfekte Ausmittlung gibt es 3-4 verschiedene Möglichkeiten:

- Du änderst den Grundriss so, dass mehr Kanten entstehen, so dass Du an jeder Kante eine Traufe definieren kannst. Das ist im Bereich der Kehle nicht so einfach, weil sie nur auf einen Traufpunkt auslaufen soll, ohne dass eine Traufkante entsteht. Die Grundrissform müsste deshalb etwas vergrößert werden, so dass auf jeden Fall eine Innenecke entsteht, an der automatisch eine Kehle erzeugt werden kann. Durch die Richtung der kurzen Ausmittlungskanten kannst Du auch die Richtung von Traufe und First bestimmen, wenn sie wie hier nicht rechtwinklig zur Hauptdachtraufe sitzen sollen.

- Du kannst den Hauptdachgrundriss so belassen wie er ist, und anstatt eine Gaube zu setzen, kannst Du eine weitere Hauskontur ins Modell einfügen. Diese Hauskontur kann im Grundriss gedreht sein, und bildet die Grundlage für die Eingabe des Querdaches. Die Verschneidungen werden weitgehend automatisch erzeugt.

- Wenn das alles zu kompliziert ist, kannst Du das Dach über freie Dachflächen eingeben. Dazu braucht man überhaupt keinen Grundriss, sondern nur einen Polygonzug, der die Dachfläche im Grundriss abbildet. Die Höhenlage und RIchtung der Dachfläche kann man über verschiedene Kombinationen von Punkten und/oder Neigungen bestimmen.

- Alternativ kannst Du den Hauptdachgrundriss so lassen wie er ist, und nur das Querdach über die freien Flächen eingeben, also eine gemischte Kombination aus den beschriebenen Möglichkeiten.

Bei allen genannten Ausmittlungen ist es möglich, die Flächen nachträglich über die Dachgestaltung anzupassen, falls die Form im Grundriss nicht ganz perfekt geworden ist.

Ich weiß, dass meine Beschreibung im Alleingang nicht ganz einfach zu verstehen und umzusetzen ist. Wenn Du aber diese Möglichkeiten alle einmal ausprobiert und angewendet hast, dann schaffst Du damit wirklich jede Dachausmittlung!
_________________
Freundlich grüßt
Der_Planer

Der_Planer
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 10368
Joined: Aug 24, 2004
Location: 51143 Köln

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 01.09.2015 08:03

...Danke für deine ausführliche Antwort!
Ich kann es durchaus nachvollziehen und wäre interessiert daran diese Möglichkeiten auszuprobieren...

...leider scheint es aber so, dass ich mit meiner "Ausrüstung" nicht weiterkomme.

-weitere Hauskonturen lassen sich nur mit dem Verschneidungsmodul herstellen.
-freie Dachflächen sind nicht aktiviert
-Polygonpunkte sind nicht aktiviert

Ich probiere es einmal mit deinem ersten Punkt und zeichne mehrere Traufen ein - dies kommt wahrscheinlich dem T-Bau am nächsten, was ich bereits probiert habe...


Danke für deine Antwort und Gruss aus der Ostschweiz!

Domenik

Thurgauer
Ab- und Zu-Poster
Ab- und Zu-Poster
 
Posts: 21
Joined: Nov 08, 2013
Location: Weinfelden

Re: Querfirst als Gaube?

Post Posted: 01.09.2015 08:10

Denk daran, die Seiten des T-Baus unter 85° laufen zu lassen, also parallel zur schrägen Traufe, dann ist auch gewährleistet, dass der First ebenfalls in 85°-Richtung läuft.
_________________
Freundlich grüßt
Der_Planer

Der_Planer
Power-Experte
Power-Experte
 
Posts: 10368
Joined: Aug 24, 2004
Location: 51143 Köln
Display posts from previous:   
Reply to topicReply to topic Page 1 of 1

Konstruktionsprogramme

Jump to:  



You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot vote in polls in this forum
You cannot attach files in this forum
You cannot download files in this forum

All times are GMT + 1 Hour